Vorheriger Vorschlag

Dialog auf Augenhöhe

Einen offenen und ehrlichen Dialog erlebe ich in der Beichte. Jedoch finden sich in der Kirche auch viele Debatten...

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Begeisterung für die Botschaft Jesu

Eingefahrenen Strukturen und die Haltung: „Die da oben machen das schon.“ verhindern, dass sich viele zum Sprechen überhaupt genötigt fühlen.

weiterlesen

Beliebtheit ist kein Maßstab - Maßstab ist Christus, der die Wahrheit ist

Beliebtheit darf kein Maßstab für die Kirche sein - Maßstab muss Christus sein, der die Wahrheit ist. Und leider ist in Glaubensdingen der Hass der Welt der Indikator dafür, ob man sich in der Nachfolge Christi befindet (Joh. 14, 18 ff.). Dies lässt sich auch durch "Fortschritt" nicht ändern: Stellen wir uns vor, Christus würde auf einer Versammlung "weltoffener und toleranter" deutscher Katholiken über Ehe, Sünde, Gericht und Verdammnis sprechen: Nach 5 Minuten würde ihm wahrscheinlich das Mikrofon abgeschaltet und er würde als unerträglicher Fanatiker des Saales verwiesen. Darum meine Bitte an den heiligen Vater, die Bischöfe und Priester: Haben Sie keine Angst! Wenn Sie ängstlich sind, woher sollen denn wir Gläubigen ihren Mut nehmen? Um sich für die Abschaffung all dessen auszusprechen, was die Kirche zur Kirche und katholisch macht, bedarf es längst keines Mutes mehr. Lassen wir die Weihe Russlands an das Herz Mariens zum Neuanfang werden!